Wissenswertes über das Museum

Das Museum befindet sich im ehemaligen Wohnhaus des hessischen Staatsrates Dr. Karl Weber, einem stattlichen Fachwerkbau aus dem Jahre 1816, der 1908 im Inneren nach Art des Jugendstils umgestaltet wurde und den Dr. Weber nach dem Tod seiner beiden Söhne im Ersten Weltkrieg zusammen mit seiner Schwägerin Anna Pröscher in das Eigentum einer Stiftung übertragen hat. Wichtigstes Anliegen war die Schaffung eines Heimatmuseums, das nach dem Tode der Stifter im Jahre 1937 eingerichtet wurde.

Der 1. Museumsleiter, Herr Fritz Sauer, sowie seine Schwester, haben auch testamentarisch ihr Vermögung der Stiftung hinterlassen.

Die Stiftung wird vertreten durch die/den amtierenden Bürgermeister/in, die/den amtierenden Rektor der Gesamtschule in Schotten, sowie die/ den jeweilige ersten Vorsitzende/n des Vogelsberger Kultur- und Geschichtsvereins e.V.